Ja, wer blogt denn da?

Ein herzliches Willkommen! Schön, das Ihr über meine Seite gestolpert und hereingekommen seid um Euch umzuschauen!

Darf ich Euch ein bisschen in meiner Bücher-Apotheke herumführen? Von mir plaudern, damit wir uns besser kennenlernen?

Petra, der Name und das Lesen meine Leidenschaft. Mindestens genauso liebe ich das Gärtnern und ich bin auch sehr gerne unterwegs. Sternzeichen Wassermann, vielleicht bin deshalb auch so gerne auf dem Meer, oder am Meer. Am liebsten im Norden, wo sich auch schon mal die Eisschollen auf dem Wasser stapeln und hohe Berge auf steinerne Ufer treffen.

In meiner Apotheke findet Ihr so auch die Reise-Tagebücher meiner Ausflüge in die Teile der Welt, die mich magisch anziehen. Auch das ein oder andere Foto aus unserem Garten hat sich schon in meine Beiträge geschlichen.

Aufgewachsen bin ich mit Märchen, Jim Knopf, Pippi Langstrumpf, Michel von Lönneberga und Karlson vom Dach. Ach, was hätte ich gerne fliegen können so wie er! Sogar den Propeller auf dem Rücken hätte ich dafür in Kauf genommen. Diese Pippi, so unerschrocken, so frech und doch so freundschaftlich! Aus einer Leseflaute zwischen Teenager und Erwachsener haben mich dann eine kleine Buchhandlung in meiner Mittagspause und Agatha Christie befreit. Da hing ich dann über Jahre in der Krimiwelt fest, lernte Patricia Highsmith, Tess Geritsen und ja auch Stephen King kennen. Seine Bücher habe ich in den Achtzigern quasi inhalliert.

Heute lese ich alles was mich anlacht, das Genre spielt dabei keine Rolle, was mir aber wichtig ist, ist die Sprache. Geschmiedete Sätze können mich genauso verzaubern, wie Geschichten die nicht in eine Schublade passen wollen und Figuren dürfen auch mal schräg sein.

Im Beruf hat mich mein Weg sogar eine Zeit lang zum Buch geführt. Zehn Jahre lang habe ich u.a. Bücher ein- und verkauft, mich mit Verlagen ausgetauscht, Lesungen und Autogrammstunden organisiert, den Laden mit meinem Team gestaltet. Vor zwei Jahren war eine berufliche Veränderung angesagt und kurz darauf schlug die Geburtsstunde meines kleinen Blogs. Den Austausch mit meinen Kunden über gemeinsame oder künftige Lese-Erlebnisse ersetzt mir so mein Blog und ja, auch wenn mich die Tücken der Technik eine Website zu gestalten, die Auseinandersetzung mit Datenschutzverordnungen schon auch mal nerven – ich liebe es!

Auf Hermann Hesse hat mich mein Mann gestupst, der auch hier in der Apotheke ab und zu einen Beitrag mit einbringt. Als er Hesse für sich entdeckte und begann aus seinen Gedichten zu zitieren, meist Abends beim Zähneputzen, hing ich an diesen Worten. Diese herrliche Melancholie, diese Satzmelodie, dieses Versmaß! Hesse ist seither regelmäßiger Gast in meiner Apotheke und er paßt einfach immer, wie ich finde.

Ja, rein technisch findet Ihr auf meiner Website klar, auch ein Inhaltsverzeichnis, Ihr könnt über Schlagwörter nach Titel oder Autor auf die Suche gehen. Euch durch die Kategorienwolke klicken, wenn Ihr thematisch suchen möchtet, oder auch einen Bummel durch das Cover-Gestöber machen und auf den jeweiligen Beitrag abspringen. Dort, in den Beiträgen begegnet Ihr auch immer wieder mir. Ich verbinde dort “Erlebtes” mit “Erlesenem”.

Danke, dass Ihr hier seid und mir dies und den Austausch mit Euch ermöglicht. Petras Bücher-Apotheke findet Ihr auch bei Facebook mit allen Beiträgen mit einer eigenen Seite, und immer auch mit Appetithäppchen bei Instagram und Twitter, jeweils auch unter dem Seiten-Namen Petras Bücher-Apotheke. Wenn Ihr also mögt, bleibt neugierig und folgt mir in meine Welt der Leseabenteuer.

Ach ja – , nicht das ich es vergesse auf dieser meiner Seite wird geworben! Und zwar für DAS LESEN!

Weswegen ich jetzt, um den Vorschriften und Bestimmungen von Wettbewerbshütern zu entsprechen, hiermit deutlich kennzeichnen muss und möchte, dass die Beiträge auf dieser Seite zum Lesen verführen könnten.

Dafür schäme ich mich nicht, ich meine dafür, sollte es mir gelingen mit meiner bescheidenen Seite, tatsächlich etwas mehr Lesefreude in die Welt zu tragen. Mit Leidenschaft setze ich mich für gute Geschichten ein, für das, was sie mit uns machen und für Autoren, die ihre Romane mit Herzblut statt mit Tinte schreiben.

Das ist dann wohl Werbung. Aber keine für die ich bezahlt werde. Dieser Blog ist mein Hobby und selbst für Beiträge, die mit dem Hinweis “Rezensionsexemplar” überschrieben sind, hat man mich NICHT “GEKAUFT”. Ich entscheide immer selbst was ich lese, nämlich das, was mich anlacht, nicht das was man mir anbietet.

In meiner Freizeit komme ich, so wie ihr, an keiner gut sortierten Buchhandlung vorbei, weshalb ich nie online kaufe, mit der Ausnahme der Titel, die ich auf meinen Reader bugsiere. Viel zu sehr liebe ich es zwischen Regalen zu stöbern, Papier zu schnuppern, über schöne Einbände zu streichen. Für mich ist so ein Besuch wie ein kleiner Abenteuerurlaub, der mich jedesmal ein kleines Vermögen und Schulterschmerzen nach dem Tüten schleppen kostet. Die strafenden Blicke meines Mannes rechne ich dabei gar nicht mehr mit …

In meiner Bücher-Apotheke ziehen so später vorwiegend Geschichten ein, die ich positiv bzw. kontrovers bespreche. Bücher die ich abbreche, rezensiere ich nicht, das ist für mich verschwendete Lesezeit, die mir kostbar ist und die ich selbstbestimmt verteile.

Die von mir niedergeschriebene Meinung, ist meine eigene, sie ist ehrlich und aufrichtig. Ich liebe es diese mit Euch zu teilen, es erhöht mir die Freude an dem, was ich beim Lesen selbst erlebt habe.

Das Schreiben über meine Leseerlebnisse ist so, als lese ich die Geschichten dann ein zweites Mal, es vertieft sie und das mag ich besonders, dabei Figuren aus den Romanen vor meinem geistigen Auge noch einmal aufmarschieren zu sehen.

Also, seid gewarnt, ich werde so bald nicht damit aufhören, zu schwärmen und mich für die Welt der Bücher einzusetzen.

Bleibt mir verbunden, das wär mir ein Fest und neugierig auf all die Geschichten die noch vor uns liegen!

Eure Petra

Loading Likes...