Die drei Sonnen – Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Liu Cixin

Freitag, 26.01.2018

Wer wie ich aufgewachsen ist in der Zeit von Wählscheiben-Telefonen, Schwarz-Weiß-Fernsehern, sagenhaften drei Fernsehprogrammen und noch weiß was ein Testbild ist, der kennt sie auch – die gute alte Hörspielkassette. Immer wenn des Abends meine Mama mir ein Leseverbot erteilte, und das Licht ausgemacht werden musste, konnte man doch im Dunkeln, unter der Bettdecke noch ein bisschen hören – das fiel doch nicht unter das Verbot! Liebgewonnene Geschichten ergaben sich leider auch schon mal in einem Bandsalat und es gab Tränen, waren sie am Ende nicht mehr aufwickel- und wieder herstellbar.

Als Jugendliche reiste ich dann in den Weltraum, verpaßte keine Folge von Raumschiff Enterprise, bestaunte und liebte die Effekte in Stars Wars, war vernarrt in den männlichen Helden aus Kampfstern Galactica. Erst als ich in den Beruf einstieg verlor sich die Spur der Sterne in meinem Leben und ich brach lieber auf nach Mittelerde, traf mich mit Heilern und Hexern, wenn ich aus dem Alltag ausbrechen wollte. Bis heute ist mir eine gute Fantasy Geschichte noch näher als Science Fiction, wobei und das ist mir geblieben, ich besonders im Winter in einer klaren Nacht gerne aufschaue zu den funkelnden Sternen über mir.

Was mag dort oben vor sich gehen? Entfernungen, die man in Lichtjahren und nicht in Stunden und Minuten mißt passen noch immer nicht in meinen kleinen Kopf. Gibt es dort oben eine uns ähnliche, oder gar überlegene Zivilisation? Diese Frage ist wohl so alt wie die Menschheit selbst und wurde zu allen Zeiten gestellt. Auch Liu Cixin beschäftigt sich mit dem Kern dieser Frage und geht dabei noch einen Schritt weiter:

Die drei Sonnen nach dem gleichnamigen Roman von Liu Cixin

Hier besprochen in der Hörspiel-Fassung von WDR 5 und NDRkultur von 2017.

China während der Kultur-Revolution 1967.

Auf offener Bühne hatten vier vierzehnjährige Mädchen mit wiederholten Schlägen ihrer Gürteschnallen ihren Physik-Professor tot geschlagen. Wie im Rausch waren sie gewesen. Nicht abschwören wollte er von Einsteins Relativitäts-Theorie die als reaktionär abgestempelt worden war und von dem Gedanken, bei aller naturwissenschaftlicher Überzeugung, dass es vor dem Urknall Raum für einen Gott gegeben haben konnte. Seine Tochter hatte diese Hinrichtung mit ansehen müssen, das und auch den Auftritt ihrer Mutter, die selbst Astrophysikerin, ihren Mann schwer beschuldigt und belastet hatte.

Zwei Jahre später, wir schreiben das Jahr 1969, wurde die Tochter unseres hingerichteten Physik-Professors, jetzt selbst promovierte Astrophysikerin, in eine Arbeitskolonne zum Bäume fällen gesteckt. Ihre Vergangenheit und die Überzeugungen des Vaters hatten sie selbst zum Staatsfeind gemacht. Hier lernte sie einen jungen Journalisten kennen, der ihr ein Buch überließ, dass sie mit verbotenem Gedankengut kontaminierte und sie so auf die Abschlussliste des Zentralkommitees setzte. Sie landete im Gefängnis. Eine militärische Beraterin des Volksgerichts war es, die ihre Kooperation einforderte und die hochbegabte, junge Wissenschaftlerin mit Namen Ye Wenjie, wurde Teil eines streng geheimen Forschungsprojektes der Regierung auf der abgelegenen Militär-Basis “Rotes Ufer”. Für sie begann wider Erwarten eine spannende Zeit, in der sie sich mehr als geschätzt und aufgehoben fühlte, bis zu diesem einen verhängnisvollen Tag. Was sie da, spontan entschieden, ohne Rückversicherung, in Gang gesetzt hatte war verheerend und unumkehrbar …

Wang Liau öffnete die Augen und blinzelte an die Decke seines Schlafzimmers. Er hatte von einem Count Down geträumt und dieser war ihm jetzt in die Realität gefolgt. Er sah die Zahlenkolonne, die herunter zählte hell und klar an der Zimmerdecke. Auch das Reiben seiner Augen konnte sie nicht vertreiben. Er geriet in Panik. Der Arzt, den er kurz darauf aufsuchte, diagnostizierte eine Überreizung und empfahl ihm dringend kürzer zu treten … Statt dessen stürzte er sich kopfüber in ein Internet Spiel, das ihn auf erschreckend plastische Art und Weise das Leben auf einem fernen Planeten erleben ließ. Wie besessen war er von dieser Welt der drei Sonnen und in immer kürzeren Abständen loggte er sich ein, erkämpfte sich Level um Level. Im “echten” Leben geriet er unterdessen zunehmend, in seiner Rolle als Wissenschaftler für Nano-Technologie, zwischen die Mühlsteine einer Geheim-Organisation von Rebellen, der “Frontiers of Sience” …

Liu Cixin oder Cixin Liu – auf dem Original Buch-Cover steht Cixin Liu. Bei Wikipedia und auch in der Anmoderation dieser Hörspiefassung heißt es Liu Cixin – wie auch immer. Der Herr ist chinesischer SiFi Autor, wurde bereits neunmal in China mit dem Galaxy-Award, dem angesehensten SiFi Preis ausgezeichnet, und Facebook Gründer Marc Zuckerberg und Barack Obama zählen lt. Wikipedia zu seinen Fans. “Die drei Sonnen” ist sein berühmtester Roman und in China bereits 2007 erschiene Zehn Jahre späterwurde er erstmals in deutscher Übersetzung gedruckt.

Zahlreiche Selbstmorde in Wissenschaftler-Kreisen, ein geheimer Zirkel, der die Menschheit für einen Müllhaufen hält und der im Verdacht steht Naturkatastrophen und Antibiotika Mißbrauch in großem Stil zu lancieren. Das gesamte Militär weltweit in Alarmbereitschaft, interstellare Flüge, ein Videospiel das man nur mit einem Spezial-Anzug spielen kann. Ein Anzug der dabei Hitze, Kälte und andere Reize aus dem Spiel auf den Körper des Spielers überträgt. Die Spielumgebung so intensiv erlebbar macht, das seine Teilnehmer dabei an ihre Grenzen kommen. Ein Spiel, das nur ein Spiel ist, oder die tatsächliche Projektion einer fernen Welt …

Die Geister die ich rief – würde ich hier als Fazit sagen. Das der Mensch bereit ist, um seine Ideologien durchzusetzen, Böses zu tun, erleben auch die Helden dieser Geschichte. Wie Schachfiguren werden Wissenschaftler von einem totalitären Regime instrumentalisiert.

Als astrophysikalisches Embryo habe ich den ein oder anderen Zusammenhang, was die Berechnungen des Sonnenlaufs und die Drei-Körper-Masse-Berechnung anbelangt nicht verstanden. Für den Gesamt-Zusammenhang und die Kernaussage der Geschichte war dies aber auch nicht essentiell notwendig, hat sie doch viel mehr Facetten zu bieten. Der Roman kommt sehr politisch daher, bezieht klar Stellung, und ist weit davon entfernt nur ein galaktisches Abenteuer zu sein, was man vielleicht auf den ersten Blick hinter dem Titel vermuten würde. Für mich wardie Story ganz anders als erwartet und sehr viel gegenwärtiger als Fiction.

HörspielFassung:

Die Gemeinschafts-Produktion des Hörspiel-Podcasts von WDR 5 und NDRkultur wurde zwischen dem 25. und 29.12.2017 erstausgestrahlt mit insgesamt 12 Teilen je ca. 30 Minuten. Die so komprimierte Fassung des Romans wird Fans dieses Genres wahrscheinlich nicht ausreichen, ihnen sei daher die Original-Fassung empfohlen und diese Version als zusätzliche Option.

Hier wurde meisterhaft Regie geführt, gleich ob Straßenlärm, Bäume fällen oder Gläser-Klirren in einer Bar, szenisch paßt es immer. Bei Schießereien erschrickt man, als stehe man in der Menge und geht sofort mit in Deckung, das hohe Sirren einer Bomben-Explosion habe ich auch noch immer im Ohr. Es hallt und flüstert, knallt und knistert – das es eine Freude ist. Die Musik zu Beginn der Kapitel entführt sofort gedanklich in das Reich der Mitte. Mir hat dieses Hörspiel Lust auf mehr gemacht, mich auf meinen Autofahrten bestens unterhalten und ich freue mich jetzt noch immer über die gelungene Abwechlung zum reinen Hörbuch.

Loading Likes...
Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.